spargel.jpg

Willkommen bei den Pannonischen Schmankerlwirten!

Ostereier

Wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest!

Die Wirtekooperation "Pannonische Schmankerlwirte" wird Sie, lieber Gast, auf diesem Webportal laufend mit kulinarischen und gastronomischen News aus dem Burgenland versorgen.

Kaninchen, Lamm & Co

Ostern ist mit Sicherheit eine der schönsten Zeiten des Jahres. Die Vöglein zwitschern, die ersten Frühlingsboten draußen in der Natur schieben ihre Blätter durch die Erde und recken ihre Köpfe der Sonne entgegen.
Das Osterfest wird in ganz Europa gefeiert. Als christliches Freudenfest, Beginn des Frühlings, Brauchtum und vor allem als Zeit traditionsreicher Speisen und ausgiebiger Festtagsessen.
Osterbräuche und Sitten gibt es bereits seit vielen Jahrhunderten. Auch heute sind die Eiersuche, das Osterfeuer und der Osterhase beim Osterfest nicht mehr wegzudenken, zaubern diese Bräuche doch vor allem Kindern jedes Jahr aufs Neue ein Strahlen in ihre Gesichter.
Die Osterfeiertage stehen dann ganz im Zeichen der Freude und der Familie. Jetzt ist Schluss mit Fasten, und es darf wieder nach Herzenslust geschlemmt werden.
Kernstück des festlichen und frühlingshaft gedeckten Tisches ist das zarte und saftige Weichfleisch, das hauchdünn aufgeschnitten und mit frisch gerissenem Kren gegessen wird. Dazu gehören die bunt gefärbten Ostereier, um die sich vielfältiges Brauchtum rankt, und allerlei Würste, geräucherte Zunge, die ersten Radieschen, Salate, Käse und das ganz besondere Osterbrot. Weiß und mit Rosinen verfeinert, ist es eine süße Ergänzung zur pikanten Osterjause.
Genuss und Gaumenfreude zum kulinarische Höhepunkt des Frühlings werden auch von unseren Pannonischen Schmankerlwirten auf die Osterkarte gesetzt. Das Angebot ist breit gefächert, doch die unangefochtenen Stars der österlichen Tafel sind zweifellos Kaninchen, Lamm & Co. Unsere Wirte haben sich so manches einfallen lassen und das eine oder andere österliche Festtagsmenü sorgfältig zusammengestellt.Bei der Zubereitung sind ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Ein kulinarischer Osterausflug zahlt sich aus!

Kulinarisch durch die Fastenzeit

Verzicht mit Genuss

Fastenzeit, das ist der Zeitraum zwischen Aschermittwoch und Ostern und beruft sich auf das 40tägige Fasten Jesu in der Wüste. Es ist ein alter, überwiegend religiös begründeter Brauch. Heutzutage stehen für viele Menschen auch gesundheitliche Gründe im Vordergrund. Auf alle Fälle kann die mit Aschermittwoch beginnende Fastenzeit als Anlass genommen werden, das Essverhalten zu überdenken und die Ernährungsgewohnheiten zu ändern.

Mit Genuss in den Frühling

Im Winter liebt man deftige Gerichte, die einen wärmen. Sobald das erste Grün des Frühlings zaghaft seine saftigen Spitzen aus der Schneedecke reckt, wächst auch der Appetit auf leichte, beschwingte Kost, die die Lebensgeister anregt. Junge Gemüse und vermehrt duftende Kräuter kommen wieder auf den Markt.
Die Pannonischen Schmankerlwirte servieren Ihnen ideale Gerichte, um die letzten Anflüge von Kälte abzuschütteln und sich auf die neue Jahreszeit einzustimmen.
Lasst uns in die Töpfe schauen und aus den Pfannen kosten, in denen der Frühling kulinarisch Gestalt annimmt.
Genießen auch Sie die Schmankerl unserer Wirte. Einfach anrufen und vorbeischauen!

Lieblingsspeise der Burgenländer/Innen

Die Bezirksblätter suchten in Kooperation mit den Pannonischen Schmankerlwirten die Lieblingsspeisen der Burgenländer/innen. Die Umfrage fand im ganzen Burgenland statt. Zur Auswahl standen 10 Speisen.
Als Lieblingsspeisen wurden gewählt:
  • 1. Platz Bohnensterz
  • 2. Platz Krautfleckerl
  • 3. Platz Martinigansl
Hr. Ing. Perner:
"Tradition und Nachhaltigkeit sind für die Gäste der burgenländischen Gastronomen nicht nur Schlagworte, sondern, wie man aufgrund des Ergebnisses zur Wahl der Lieblingsspeisen der Burgenländer sieht, haben traditionelle Gerichte, die aus regionalen Produkten hergestellt werden, bei unseren Gästen die Nase vorne."